gefühlte Wahrnehmung

Die gefühlte Wahrnehmung macht die Craniosacraltherapie zu einer weitgreifenden und interessanten Erfahrung. Wenn wir präsent sind, sind wir offen für alle Erscheinungsformen in uns und um uns herum. Das bedeutet, wir können sie ohne Urteil wahrnehmen und so gelingt es uns, wichtige Informationen über uns selbst neu zu verwerten. Wir beginnen unseren Körper, unsere Gedanken und unsere Gefühle besser zu verstehen und sie in Einklang mit unseren Handlungen zu bringen. So kann sich körperliche Gesundheit einstellen und erhalten. 



Eliane Kern

Ausbildungen und Hintergründe

Ausbildungen

2013-2016 Ausbildung zur Craniosacraltherapeutin

                     Anerkennung des Berufsverbandes craniosuisse©

2014-2016 Westliche Medizin Module 1 und 2

2017            Weiterbildung in Somatic Experiencing©

 

andere Hintergründe

seit 2010 mehrere Retreats im Vipassana Center auf dem Mont

                 soleil und in Indien (Meditation)

seit 2010 regelmässige Yogapraxis

 

 

 

 



Motiv

Die Craniosacraltherapie und andere Körpertherapien haben mich stark geprägt und unterstützt in meiner Entwicklung und Erweiterung. Aus einem Gefühl der Dankbarkeit und Sinnhaftigkeit möchte ich weitergeben, was ich gelernt habe. 



ZumKern der Arbeit

Der Kern jeder Methode, die ich anbiete, ist die Präsenz. Präsenz ist für mich ein Modus, in dem ich auf verschiedenen Ebenen wahrnehmen kann, was in ihrem System gerade läuft. Es ist eine Art, eine Kunst, des Zuhörens. Und gleichzeitig ist es ein Modus, in welchem ich ihr System achtsam unterstützen kann, freier zu werden. 

Präsenz ist mehr als ein Modus, um etwas zu tun oder um etwas wahrzunehmen. Präsenz ist etwas sehr Stilles und Natürliches, das wir wahrnehmen können, wenn wir unseren Fokus darauf richten.