COkreativität und Trauma - interaktive Info-abende

Mo 12./19./26.8.19 jeweils 19:00-21:30

Wandellokal, Müllheimerstrasse 77, Basel

25.- -35.-/Abend

anmelden unter: eliane@zum-kern.com

 

CoKreativität erfordert ein tiefes Angeschlossen-Sein und die Fähigkeit, sich zu verbinden. Unverarbeitete traumatische Erlebnisse führen zu einem "Unterbruch der Verbindung" - zu sich selbst, zum Lebendigen und zu anderen. Das Gefühl von Sicherheit, Vertrauen und Ekstase geht verloren, oder ist geschrumpft. Wollen wir co-kreativ wirksam werden, braucht es Bewusstsein über diese Prozesse und wie sie auf uns wirken und unsere Beziehungen zur Aussenwelt beeinflussen. Auseinandersetzung mit diesen Prozessen führt im Idealfall zu mehr Empathie gegenüber sich selbst und anderen - und diese öffnet Tür und Tor für Ganzwerdung und kollektive Innovation. 

 

Die interaktiven Info-Abende dienen der Zunahme von kollektivem Bewusstsein über Prozesse des "Unterbruchs" und der "Abkapselung", wie auch über Prozesse der "Wiederherstellung von Verbindung".  Es wird mit Landkarten und mit Übungs- und Begegnungsfeldern gearbeitet. Es ist kein therapeutischen Angebot. 

 

Vollständige Information könnt Ihr dem angehängten PDF entnehmen,

ich freue mich sehr auf die Übungs- und Begegnungsfelder

Mit lieben Grüssen

 

Eliane Kern

 

 

Download
CoKreativität und Trauma
Ausschrieb
COKREATIVITÄT UND TRAUMA.pdf
Adobe Acrobat Dokument 28.8 KB

u-lab